Verein

  • Der PSAK ist ein gemeinnütziger Verein der „Psychiatrischen Bürgerhilfe“.
  • Er wurde im Herbst 1990 von Bürgern und Bürgerinnen aus Bad Honnef und Umgebung gegründet.
  • Er orientiert seine Aufgaben und Ziele an Konzepten der sozialen Psychiatrie.
  • Bürgerhilfe fördert die Einbindung psychisch erkrankter Menschen in die Wohngemeinde.
  • Sie ist ein wichtiger Baustein im gemeindenahen Hilfesystem.
  • Dort, wo es sie noch gibt, ist die Bürgerhilfe, auch in der Fachwelt, anerkannter denn je, denn sie stellt für viele Betroffene eine Brücke ins normale Leben dar.

Der PSAK e.V. stellt sich Aufgaben wie:

  • Förderung der Integration und Inklusion langfristig psychisch kranker Menschen, insbesondere durch Gruppen-, Freizeit- u. Kontaktangebote;
  • Kontaktpflege durch ehrenamtlich engagierte Bürgerhelfer/innen, die personenorientiert, nicht krankheitsorientiert den Betroffenen begegnen;
  • Fachgerechte Beratung und Vermittlung professioneller Hilfen, wenn dies in Einzelfällen erforderlich ist;
  • Unterstützung des Selbsthilfe-Potentials (Hilfe zur Selbsthilfe);
  • Beiträge zur Entstigmatisierung und zur Stärkung der Selbstbestimmung;

Der PSAK e.V. unterhält eine Kontaktstelle:

Luisenstraße 13, 53604 Bad Honnef  (im Altbau der ev. Kirchengemeinde)

Hier finden regelmäßig statt:

  •   Offene Treffs
  •   geleitete Gruppenangebote
  •   Selbsthilfegruppen :

SHG für Angehörige psychisch erkrankter Menschen (seit 1992)

SHG für Betroffene von „Depression u. Angststörungen“ (seit 2009)